Aus dem Hinterhalt: CARMEN at Deutsche Oper Berlin, Tischlerei / Saturday, 17.2.2018

0 Shares
0
0
0

Submitted post by external user (brockmann@deutscheoperberlin.de):

Morde aus Leidenschaft sind ja in der Oper nichts Ungewöhnliches. Und die meistgespielte Oper überhaupt, Georges Bizets CARMEN, endet damit, dass Carmen vom eifersüchtigen, von ihr zurückgewiesenen Don José – ihrem ehemaligen Liebhaber – ermordet wird.
Am 17. Februar, 21 Uhr, geht es weiter mit unserer Reihe „Aus dem Hinterhalt“. Gegenstand des Abends ist mit CARMEN die aktuelle Neuproduktion der Deutschen Oper Berlin, der wir mit einem Kommentar begegnen, für den wir dieses Mal keinen Mühen gescheut haben: Als Gastkünstlerin haben wir die New Yorker No Wave-Ikone Lydia Lunch eingeladen!

Sie hat ihr szenisches Album „My Lover The Killer“ exklusiv für den „Hinterhalt“ bearbeitet und stellt es, zusammen mit Marc Hurtado und Weasel Walter, Bizets CARMEN entgegen. „My Lover The Killer“ ist ein durchkomponiertes Konzeptalbum, in dem es um die autobiographische Erfahrung eines Mordes aus Leidenschaft geht: Nach Jahren hatte Lydia Lunch wieder Kontakt aufgenommen zu einem ehemaligen Liebhaber, mit dem sie eine drogengesättigte, selbstzerstörerische Liebe verbunden hatte. Am Tag des Wiedersehens erschoss ihr ehemaliger Liebhaber jedoch zuerst seine aktuelle Geliebte und dann sich selbst.

Eingewoben in „My Lover the Killer“ wurden bei Lydia Lunchs Bearbeitung des Albums Bruchstücke aus Bizets Oper. In der Tischlerei werden sie live gesungen von Mezzosopranistin Irene Roberts und begleitet von Musikern der Deutschen Oper Berlin.

https://

Aus dem Hinterhalt: CARMEN

17.2.2018 | Doors 20:00 CET | Starts 21:00 CET
Deutsche Oper Berlin, Tischlerei | Richard-Wagner-Straße/Ecke Zillestraße | 10585 Berlin

http://www.lydia-lunch.net/ | Event @ Facebook

0 Shares
You May Also Like